LiebesGeld: Das Buch zum Blog

3 Gedanken zu „LiebesGeld: Das Buch zum Blog“

  1. (Habe den Kommentar per Email von Matthias erhalten)
    Ich habe das Buch ‚LiebesGeld‘ mit der Faszination gelesen, die einen erfasst, wenn man scheinbar altbekannte Themen in neuen Zusammenhängen und neuem Licht sieht.
    Sicherlich kann man den Begriff „Liebe“ schwer in Kategorien fassen, aber es ist andrerseits einfach eine Wohltat, in dem Buch Herkunft und Wurzeln diese wolkigen Begriffs in seinen historisch gewachsenen Zusammenhängen zu verfolgen und zu sehen, wie sich dieser einleuchtenden Systematik das Thema „Umgang mit Geld“ zuordnet.
    In der Tat das Aufzeigen eines Tabus und abgesehen von dem illektuellen Vergnügen der Lektüre auch von ganz handfestem Nutzen für den ratsuchenden Leser.
    Fazit: „Unbedingt lesenswert!“
    Matthias

Schreibe einen Kommentar